Archiv

2023

20.11.2023

Herbstturniere

Am 20. November 2023 eröffneten dieses Schuljahr die 7. und 8. Klassen mit unserem Brettballwettbewerb die traditionellen Herbstturniere. Alle fünf Klassen stellten jeweils eine Mannschaft und traten gegeneinander an. Die Spiele waren sehr spannend und die Platzierungen hart umkämpft. Erst bei dem letzten Spiel zwischen der Klasse 8.2 und 8.3 wurde die Siegermannschaft bestimmt. 

Platzierung: 

  • 1. Platz 8.2 
  • 2. Platz 8.3 
  • 3. Platz 7.1 
  • 4. Platz 7.2 
  • 5. Platz 8.1 


 Bericht und Fotos: A. Neumann

03.11.2023

Handwerkertag

Der „Verein Lernen hilft!" e.V. unterstützt Schülerinnen und Schüler von Hauptschulen durch kostenlosen Nachhilfeunterricht, Beratungen und Kontaktvermittlung zu Handwerkerfirmen, damit sie den Hauptschulabschluss schaffen und nach Möglichkeit danach eine Handwerkerlehre beginnen. 

Damit die Jugendlichen Handwerkerfirmen kennenlernen und mit ihnen Praktika vereinbaren können, kamen am 03.November 2023 Firmen aus neun verschiedenen Branchen auf den Schulhof der Grund- und Hauptschule Pestalozzistraße und standen Rede und Antwort. 

Von der Handwerkskammer war ein Berufsberater anwesend. 

Die Attraktion war die Möglichkeit, mit einem Minibagger Sand umzuladen; ein Riesenspa8. 

Die Jugendlichen hatten einen Fragenkatalog, Lebensläufe und Bewerbungsschreiben vorbereitet, so dass die Gespräche äußerst konstruktiv waren. So wurden tatsächlich einige Bewerbungsschreiben für den Beginn der Ausbildung etwa Mitte 2024 den Firmen Überreicht. 

Die Schülerinnen und Schüler, das Lehrerteam um den Schuldirektor Till Rückriem und die Firmen freuten sich sehr über die gelungene Veranstaltung. 

von Andreas Becker (Verein Lernen hilft!) 


Die beteiligten Firmen: 

  • Kroker (Bauhandwerk)
  • Meyer 5.0 (Friseurhandwerk)
  • Maring (Dachdeckerhandwerk)
  • Friedrichs Gerüstbau (Gerüstbauhandwerk) 
  • Friedrichs Maier (Malerhandwerk)
  • Junicke (Garten- u. Landschaftsbau-Handwerk)
  • Mura (Kraftfahrzeughandwerk)
  • Warlich (Heizung- u. Sanitärhandwerk)
  • Malak (Schornsteinfegerhandwerk)

14.05.2023

Die Grundschule bei "Klasse wir singen"

Fast alle Kinder der Klassen 1-4 trafen sich am Sonntag, den 14. Mai 2023, mit einigen Lehrerinnen an der großen VW-Halle, um beim Liederfest mitzusingen. So viele Kinder und Eltern waren gekommen und nahmen auf den Sitzen Platz. Nach ein paar Einsingübungen und einer lustigen Sicherheitseinweisung ging es los. Auch die Eltern waren mit Singen dran. Dann kam der große Biber und rockte mit uns ab. Später verirrten sich noch zwei kleine Wölfe in die Halle. Besonders verzaubert war die Stimmung, als tausende Sterne durch die Halle leuchteten. Alle Kinder haben begeistert mitgesungen und dieses besondere Event genossen.

26.04.2023

Bundesjugendspiele der HauptschülerInnen

Nach drei Jahren Corona war es am 26. April 2023 endlich wieder soweit! Die GHS Pestalozzistraße veranstaltete auf der Sportanlage in Rüningen ihre traditionellen Bundesjugendspiele für die Jahrgänge 5 bis 10. Die Schüler/innen traten in den Disziplinen Sprint, Wurf/ Kugelstoßen, Weitsprung und 800m/1000m Lauf gegeneinander an. Die Klassen wurden in zwei Gruppen, Jahrgänge 5 bis 7 und 8 bis 10 eingeteilt, die zu unterschiedlichen Zeiten angetreten sind. Bei den Messungen wurde deutlich, dass manche an ihr Grenzen gekommen sind. So wurden folgende Maximalwerte erreicht:

Weitsprung:                                   Jungen 5,60 m                  Mädchen 3,90 m

Kugelstoßen:                                 Jungen 9,30 m                  Mädchen 6,20 m 

Werfen:                                           Jungen 65 m                     Mädchen 34 m 

50 m Lauf:                                      Jungen 7,60 s                    Mädchen 7,80 s 

75 m Lauf:                                      Jungen 9,80 s                    Mädchen 12,10 s

100 m Lauf:                                    Jungen 12,30 s              Mädchen 16,10 s 

800m Lauf der Mädchen               3:52 min:s 

1000m Lauf der Jungen                3:50 min:s

Auch das Wetter spielte mit und wir hatten alle viel Spaß. 


Bericht: A. Neumann

17.04.2023

Besuch von Hesam Asadi

Am 17. April 2023 hatten die Fuchs- und die Pinguinklasse Besuch von Hesam Asadi. Er brachte eine Kamantsche und eine Daf mit. Die Kamantsche ist eine asiatische Kniegeige, und die Daf eine große Rahmentrommel. Zuerst spielte er ein Stück auf der Kamantsche vor. Dazu benutzte er einen Bogen, wie man ihr auch für andere Streichinstrumente braucht. Der Klang ist ganz zart, und ein bisschen traurig. Wir waren alle sehr beeindruckt. Hesam hat uns die Teile der Kamantsche erklärt. Sie heißt auch Cellogeige, weil sie, wie das Cello, einen Stachel hat, mit dem sie vor dem Spieler steht. Aber sie ist viel kleiner und leiser. Sie kann 4 oder 5 Saiten haben, und ihr Klangkörper sieht wie eine Holzschüssel aus. Dann spielte Hesam für uns die Daf. Der Rhythmus war mitreißend, und alle fingen an, mitzuklatschen. Wir konnten nicht still sitzen bleiben. Hesam erklärte uns, dass die Daf am Rand viele kleine Metallringe hat, die bei jedem Schlag etwas klingeln, und dass ihr Trommelfell aus Tierhaut besteht. Danach haben wir einen Rhythmus mit unseren Händen gelernt, und den durften wir gemeinsam auf verschiedenen Instrumenten ausprobieren. Zusammen mit ihm haben wir verschiedene Regenarten mit dem Rhythmus nachgemacht. Zum Schluss hat Hesam uns ein japanisches Spiel beigebracht: Ha-Hu-Hi heißt es. Dabei schaut man ein anderes Kind an, sagt laut Ha und bewegt die Hände von oben nach unten. Der Andere sagt laut Hu und bewegt die Hände von unten nach oben. Jetzt müssen die Kinder rechts und links schnell reagieren und mit Hi die Hände seitlich zu dem Kind, das Hu gesagt hat, bewegen. Dieses Kind ist dann von vorne dran. Die Zeit mit Hesam hat sehr viel Spaß gemacht, hoffentlich kommt er bald mal wieder!

Eure Pinguine und Füchse

Besuch von Henning Bundies

Wir wissen alle, wer Mozart war, auch Beethoven und Bach ist uns ein Begriff. Diese Komponisten haben vor einigen hundert Jahren gelebt und uns mitreißende, tröstende, sanfte und aufregende Musikstücke hinterlassen. Gibt es heute diesen Beruf noch? Wie komponiert man Musikstücke? Diese Fragen beantwortete uns, den 3. und 4. Klassen, ein echter Komponist. Uns besuchte Henning Bundies, und er brachte sein Cello und seine Musik mit. Zuerst spielte er uns Teile aus seinen Kompositionen vor, und er erklärte uns, dass ihm die Melodien dazu in verschiedenen Lebenslagen einfallen. Daher schwingen immer seine Gefühle und Gedanken mit in der Musik. Weil aber jeder Zuhörer seine eigenen Gefühle und Gedanken mit in die Musik einfließen lässt, ist das Komponieren für Henning Bundies wie mit Geheimtinte schreiben. Es ist nicht alles sichtbar, ein Teil bleibt verborgen. Wie wir selbst anfangen können, mit Musik etwas Geheimes aufzuschreiben, zeigte er uns anhand von unseren Vornamen, die wir in Noten, Rhythmen und somit in Musik umwandeln können. Herr Bundies erzählte uns auch, dass Musik erfinden eine Möglichkeit sein kann, unsere Gedanken und Gefühle zu notieren wie in einem Tagebuch, das keiner lesen kann. 

Natürlich hat er uns auch von sich erzählt, dass er in so vielen verschiedenen Ländern gelebt hat und noch viel mehr Instrumente spielt und er daher sehr viele Klänge, Musikarten und Rhythmen kennt, die er in seinen Werken verarbeitet.

Wollt ihr noch mehr über Henning Bundies wissen? Auf seiner Homepage henningbundies.de könnt ihr mehr über ihn erfahren. 

20.03.2023

Besuch des UEFA Woman´s Champions League Viertelfinalspiels der Frauen des VFL Wolfsburg

Am 30.03.2023 fand das Viertelfinal-Rückspiel der Wölfinnen in der Volkswagen Arena in Wolfsburg gegen die Frauen von Paris Saint Germainstatt. Als Partnerschule des VfL Wolfsburg bekam die GHS Pestalozzistraße Freikarten für dieses Spiel.
In einem spannenden Spiel gelang den Wölfinnen durch ein 1:1 Unentschieden nach einem 1:0 Auswärtssieg in Paris der Einzug in das Halbfinale der UEFA Woman´s CHampions League.
Wir bedanken uns beim VfL Wolfsburg für die zur Verfügung gestellten Freikarten und bei den Wölfinnen für das spannende Spiel und wünschen ihnen viel Erfolg in den Halbfinalspielen.

Beitrag und Fotos: S. Höbbel

20.02.2023

Pestacup

Traditionell am Rosenmontag, den 20.02.2023 startete unser legendäres Pestacup- Fußballurnier in der Tunica Halle. Eröffnet wurde es um 8:00 Uhr von den Jahrgängen 5 bis 7. Alle Klassen traten gegeneinander an. Wir erlebten viele spannende Spiele und eine dominierende Klasse 7.2, die alle vier Spiele gewann.

Platzierungen: 1. Klasse 7.2; 2. Klasse 6.1; 3. Klasse 6.2; 4. Klasse 7.1; 5. Klasse 5.1

Ab 10:30 Uhr liefen die Jahrgänge 8 bis 10 auf. Aufgrund der Anzahl der Mannschaften wurden die Klassen in zwei Gruppen A und B eingeteilt. Die Partien waren sehr umkämpft, blieben aber sehr fair und ausgeglichen. Die Zuschauer spürten die Leidenschaft in der Luft und sahen viele schöne technische Spielzüge. Die meisten Spiele endeten mit einem Unentschieden oder einem Tor Vorsprung. Auch das Finale und das Spiel um Platz 3 mussten mit einem Neunmeterschiessen entschieden werden.

Platzierungen: 1. 8.2; 2. 8.1; 3. 9.3; 4. 8.3, 5. 9.1; 6. 9.2; 7. 10.1

Während des ganzen Turniers verkaufte der 7. Jahrgang Snacks und Getränke für die Erdbebenopfer in der Türkei und in Syrien. Sie sammelten über 200 Euro. Vielen Dank dafür!



Bericht: A. Neumann 

26.01.2023

Leseabend

Am 26. Januar 2023 war es nun endlich wieder soweit, unser Leseabend fand statt. Um 17 Uhr versammelten sich die Grundschüler mit ihren Eltern, Großeltern, Geschwistern, sowie schon mit Kuschelkissen und -tier bewaffnet, in der Turnhalle. 

Frau Stiehl begrüßte alle herzlich und die Klasse 6.2 las, unter der Leitung von Frau Berndt, zu dem Bilderbuchkino „Der Pupsprinz“ vor. Anschließend stimmten sich alle noch mit einem gemeinsamen Lied auf den Abend ein. 

Danach gingen alle in die von den Eltern superschön dekorierten und gemütlich gemachten Klassenräume der Grundschule. Es gab vier Vorleserunden von jeweils ca. 20 Minuten. In jedem Klassenraum lasen zwei Eltern abwechselnd kleine Ausschnitte aus Kinderbüchern vor. Die Kinder konnten es sich mit ihren Kuschelkissen und -tieren richtig gemütlich machen. 

Zwischendrin gab es auch noch ein kleines Buffet, welches auch die Klasse 6.2 organisiert hat, um ein bisschen Geld für ihre Klassenkasse einzunehmen. 

Jede Klassenlehrerin achtete darauf, dass nicht zu viele Kinder in einem Raum waren und stempelte die Laufkarten ab. 

Gegen 19.30 Uhr endet die schöne Vorlesezeit und alle halfen beim Ausräumen mit.

Vielen lieben Dank nochmal an die tollen Eltern für den großen Einsatz! Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht und die Kinder konnten auf diese Weise ihre Schule einmal komplett anders erleben!



„Eine Kindheit ohne Bücher wäre keine Kindheit. Es wäre, als ob man aus dem verzauberten Land ausgesperrt wäre, aus dem man sich die seltsamste aller Freuden holen könnte!“ 

(Astrid Lindgren)

Friedenstag


Am Friedenstag waren die Klassen 1.1 und 1.2 zusammen in der Turnhalle, um gemeinsam kooperative Bewegungsspiele zu spielen. Danach gab es ein buntes Buffett mit leckerem Essen aus den Herkunftsländern der Kinder. Ein großes Plakat mit allen Händen der Kinder wurde zum Schluss gemalt und gepuzzelt. Es war ein sehr schöner, aufregender und ereignisreicher Tag. 

21.01. - 28.01.2023

Skiexkursion

Die GHS Pestalozzistraße veranstaltete im Zeitraum vom 21.01.2023 bis zum 28.01.2023 zum ersten Mal in ihrer Geschichte ein Skiexkursion. In Kooperation mit zwei weiteren Schulen nahmen 17 Schüler/innen aus den Jahrgängen 7 bis 10 und drei Lehrkräfte unserer Schule daran teil.Gemeinsam fuhren wir mit einem Reisebus nach Österreich in den Ort Neukirchen. Dieser befindet sich im Skigebiet Wildkogel, wo wir auf 2100 m Höhe im Hotel Wolkenstein wohnten. 

Die Schüler/innen lernten innerhalb von nur einer Woche Ski zu fahren. Bereits ab dem dritten Tag befanden sich die Schüler/innen teilweise in der Lage, alleine in kleinen Gruppen zu fahren. Die Lehrkräfte gaben bestimmte Skigebiete vor und beobachteten sie dort. Gekrönt wurde das ganze Spektakel mit einer Skiabfahrt auf Zeit am vorletzten Tag. 

Die Schüler/innen sammelten neue sportliche Erfahrungen auf Skiern und genossen die atemberaubende Landschaft. Wir freuen uns schon auf die kommende Skiexkursion im nächsten Jahr und hoffen, zu dieser noch mehr Schüler/innen mitnehmen zu können! 


Bericht: A. Neumann